[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

Wir über uns

Die VOLKSSOLIDARITÄT | VS

Die VS wurde als Aktionsbündnis "Volkssolidarität gegen Wintersnot" verschiedener Parteien, beider Landeskirchen sowie FDGB zur Linderung der Nachkriegsnot im Oktober 1945 in Dresden gegründet. Bis 1989 beschränkte sich ihre Tätigkeit auf die Betreuung von Senioren. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands hat sie ihr Leistungsspektrum schrittweise deutlich erweitert. In der Gegenwart ist die VS - weiterhin vorwiegend in Ostdeutschland - nunmehr als großer und anerkannter Sozial- und Wohlfahrtsverband tätig.

Das Wirken der VS unter dem Motto MITEINANDER – FÜREINANDER beruht auf den drei Säulen:

  • Mitgliederverband
  • Soziale Dienstleistungen (Leistungsangebote)
  • Sozialpolitische Interessenvertretung
VOLKSSOLIDARITÄT

VOLKSSOLIDARITÄT BUNDESVERBAND
Die VS Organisationsstruktur besteht aus dem Bundesverband, sechs Landesverbänden sowie knapp 100 Stadt-, Kreis- und Regionalverbänden. Die Landesverbände und ein Großteil der SV, KV und RV sind als eingetragene Vereine (e.V.) rechtlich eigenständig.

LANDESVERBAND | Sitz der Landesgeschäftsstelle
VS LV MECKLENBURG-VORPOMMERN | Schwerin
VS LV BRANDENBURG | Potsdam
VS LV BERLIN | Berlin
VS LV SACHSEN-ANHALT | Magdeburg
VS LV THÜRINGEN | Erfurt
VS LV SACHSEN | Dresden

Mitgliedschaft

Der Volkssolidarität Landesverband Sachsen e.V.
ist Mitglied in folgenden Verbänden:
Volkssolidarität Bundesverband e.V. (VS BV)
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V. (DPWV)

Landesvorstand

Der Landesvorstand für die VII. Legislaturperiode (2014 - 2018) wurde
in der 16. Landesdelegiertenversammlung am 28.11.2014 in Weinböhla gewählt:

Vorsitzender
■ Olaf Wenzel

Stellv. Vorsitzende
■ Andreas Junghanns
■ Jens Frieß

Weitere Mitglieder
■ Claus Belaschki
■ Friedrich Schlosser (ab OKT 2017)
■ Dr. Klaus Bandekow
■ Thomas Neubert
■ Michael Sander (ab NOV 2017)
■ Kerstin Kunze

Revisionskommission
■ Sabine Vincze
■ Manfred Gerhardt

Satzung

Satzung Volkssolidarität LV Sachsen e.V. vom 28.11.2014