[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

Interessenvertretung

Sozialpolitische Interessenvertretung - die dritte Säule der VS

Die Interessenvertretung ist eine wichtige Säule im Selbstverständnis und im Erscheinungsbild des Verbandes und der Gliederungen der VS. Im Rahmen der Arbeitsteilung verweist der Landesverband Sachsen auf eigenständige Erklärungen und Meinungsäußerungen des VS Bundesverbandes e.V. - also des Bundesvorstandes und der Bundesgeschäftsstelle. Interessensbekundungen u.a. zum Thema Rente, Seniorenpolitik im allgemeinen sowie zu anderen Themen von bundespolitischen Belang werden durch den Bundesverband bzw. durch die Bundesgeschäftsstelle realisiert.

Unabhängig davon behält sich der Landesvorsitzende das souveräne Recht vor, zu bestimmten aktuellen Themen bzw. insbesondere zur Wahrnehmung der Interessen der Mitglieder und der Mitarbeiter und/oder zu fachlich spezifischen Themen in Umsetzung der Dienstleistungsfunktion des Landesverbandes öffentliche Stellungnahmen abzugeben. Damit wird auch der Struktur und der Hierarchie der VS entsprochen. Jede Ebene bearbeitet die Themen zur Interessenwahrung der Mitglieder und der Mitarbeiterschaft in ihrem Zuständigkeitsbereich. In diesem Zusammenhang ist es selbstverständlich, dass sich auch Verbände und Einrichtungen zu ihrem speziellen Belang äußern und den Kontakt zur Öffentlichkeit suchen.

Unsere Mitgliederverbände
Wissenswertes

SOZIALBERATUNG: In den sächs. VS Stadt-, Kreis- und Regionalverbänden wird Sozialberatung auf unterschiedliche Weise angeboten, u.a. in Service-Büros, in eigenen Einrichtungen oder auch im mobilen Einsatz, z.B. in Haushalten. Wichtige Beratungsfelder sind Erziehung, Wohnen, Pflege, wirtschaftliche Not, Rente, Behinderung, Gesundheit und Demenz.