[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

News

Datum:
08.07.2011 – 09:55

Autor:
Dr. Jürgen Schmieder

Permalink

Aktion - Pflege braucht Pflege

Auf Einladung der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag saßen gestern Abgeordnete der drei Oppositionsparteien mit Pflegefachleuten aus verschiedenen Verbänden und Gremien am "runden Tisch Pflege" zusammen.
Diskutiert wurde wurde über den Zustand der Rahmenbedingungen der Pflege und über notwendige Veränderungen. Um eine gesamtgesellschaftliche Diskussion anzuregen ruft das Bündnis von Pflegenden und an einer guten Pflege Interessierten am 13.10.2011 zu einem Aktionstag "Pflege braucht Pflege" vor dem Landtag auf.
Diese Aktion ist zweifelsfrei dringend erforderlich, brandaktuell und in Anbetracht der Finanzierung auf niedrigem Niveau und des zunehmenden Fachkräftemangels eigentlich lange überfällig.
Nach und nach kommen die einzelnen Entwürfe für ein Sächsisches Gesetz zu Wohn- und Betreuungsfragen auf den Tisch. Die sächsische Regierung hat ihren Entwurf gestern in der Kabinettssitzung zurückgezogen(er ist also noch nicht offiziell verteilt) und die SPD und die LINKEN haben ihren gemeinsamen Entwurf gestern offiziell veröffentlicht.
Egal, ob nun BeWoG oder WoBeG - deutlich wird, es gibt jede Menge Diskussionsbedarf.
Die neue Begrifflichkeit "Menschen mit Unterstützungsbedarf in unterstützenden Wohnformen" soll dazu dienen, die Sicherstellung der Rechte von Menschen zu sichern und diese Rechte zu schützen.
Eigentlich sollte es heute vorrangig um Bürokratieabbau gehen. Die Gesetzesentwürfe beweisen aber gerade das Gegenteil: sie bringen mehr Bürokratie und weniger Freiheit.
Man möchte den Politikern zurufen: "Pflege braucht nicht nur Pflege, sondern Pflege erfordert dringenden Handlungsbedarf und praktikable Lösungen".