[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

News

Datum:
23.05.2011 – 10:51

Autor:
Andrea Köllner

Permalink

„Mehr Qualität mit Freiwilligen – Neue Möglichkeiten und Ressourcen“

„Mehr Qualität mit Freiwilligen“ so lautete das Thema der Veranstaltung am 20. Mai 2011, zu der die Paritätische Freiwilligendienste Sachsen gGmbH eingeladen hatte, um im Rahmen des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit auf Freiwilligendienste aufmerksam zu machen.
Zahlreiche Vertreter unserer Verbände sowie Vertreter der Mitgliedsverbände des Paritätischen waren der Einladung gefolgt. Die Veranstaltung informierte über die Chancen und Möglichkeiten von Freiwilligendiensten in der sozialen Arbeit. Die verschiedenen Formen von Freiwilligendiensten, deren Rahmenbedingungen und Finanzierbarkeit wurden vorgestellt. Insbesondere der neue Bundesfreiwilligendienst und die damit verbundenen Veränderungen standen im Mittelpunkt. Mit der Aussetzung der Wehrpflicht und damit einhergehend dem Wegfall des Zivildienstes wird der Bundesfreiwilligendienst (BFD) zum 01.07.2011 eingeführt.
Frau Juliane Meinhold, Paritätischer Gesamtverband, informierte zu aktuellen Entwicklungen und Perspektiven zum BFD. Der BFD unterscheidet sich in seiner Organisation und Vertragsgestaltung mit dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) deutlich von den bestehenden Freiwilligendiensten.
Ziel des Paritätischen ist es, den Einsatzstellen genauso wie den Freiwilligen einen guten Rahmen anzubieten, damit der Bundesfreiwilligendienst ein Erfolgsmodell wird.