[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

News

Datum:
21.10.2019 – 16:07

Autor:
Claus Püschel

Permalink

Festveranstaltung der VOLKSSOLIDARITÄT anl. des 74. Gründungstages

VOLKSSOLIDARITÄT Spruchband
Im Bild von links nach rechts: Michael Rothe (VS Soziale Dienste Oberes Vogtland e.V., Marina Müller (VS SV Chemnitz e.V.), Steffen C. Lemme (VS LV Sachsen e.V.), Tatjana Klär (VS SV Chemnitz e.V.), Dr. Uwe Lorenz (Eberhard Travel GmbH)

Der Bundesvorstand der VOLKSSOLIDARITÄT führte am 19. Oktober aus Anlass des 74. Gründungstages der VS eine Festveranstaltung in Berlin durch. Im Verlauf der Zusammenkunft im Hotel "Park Inn" am Alexanderplatz wurden verdienstvolle ehrenamtlich Tätige, GeschäftsführerInnen, MitarbeiterInnen und Kooperationspartner, darunter aus Sachsen, ausgezeichnet.

Die Goldene Solidaritätsnadel wurde Isolde Opitz (VS SV Leipzig e.V.), Marion Pabst (VS KV Nordsachsen e.V.) und Marina Müller (VS SV Chemnitz e.V.) verliehen. Eine Ehrenplakette erhielten Klaus-Dieter Rentsch (VS Dresden e.V.) und Tatjana Klär (VS SV Chemnitz e.V.). Einen Ehrenpreis bekamen Dr. Uwe Lorenz (GF Eberhard Travel GmbH) und Michael Mollau (Direktor Dorint Hotel Dresden).

Außerdem wurden die besten Werber im Rahmen der alljährlichen Aktion "Mitglieder werben Mitglieder" im zurückliegenden Jahr ausgezeichnet. Michael Rothe (VS Soziale Dienste Oberes Vogtland e.V.) gewann 51 und Steffi Richter (VS SV Leipzig e.V.) 29 neue Mitglieder der VOLKSSOLIDARITÄT.

Landesgeschäftsführer Steffen C. Lemme gratulierte den bei der Feier anwesenden Ausgezeichneten und dankte Ihnen für Ihr langjähriges Engagement für die VS in den jeweiligen Stadt-, Kreis- und Regionalverbänden.


Über die VOLKSSOLIDARITÄT

Die VOLKSSOLIDARITÄT wurde als Aktionsbündnis verschiedener Parteien, beider Landeskirchen sowie FDGB zur Linderung der Nachkriegsnot im Oktober 1945 in Dresden gegründet. Bis 1989 beschränkte sich ihre Tätigkeit auf die Betreuung von Senioren. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands hat sie ihr Leistungsspektrum schrittweise deutlich erweitert. In der Gegenwart ist die VS in Ostdeutschland als großer und anerkannter Sozial- und Wohlfahrtsverband tätig. Das Wirken der VS beruht auf den drei Säulen Mitgliederverband, Soziale Dienstleistungen und Sozialpolitische Interessenvertretung. Im kommenden Jahr begeht die VS mit zahlreichen Veranstaltungen ihr 75. Gründungsjubiläum.