[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

News

Datum:
23.05.2018 – 10:11

Autor:
Claus Püschel

Permalink

Verbesserung der Qualität in der Kinderbetreuung in Sachsen

Der sächs. Kultusminister Christian Piwarz (CDU) stellte am 22. Mai 2018 die Ergebnisse der Kita-Umfrage des Kultusmisteriums vor. Die Mehrheit der befragten pädagogischen Fachkräfte und Eltern wünscht sich mehr Personal in den Einrichtungen, um die Qualität der frühkindlichen Bildung und Betreuung zu verbessern. Die Landesregierung will nun zusätzliche Zeit zur Vor- und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit im Kita-Gesetz verankern, da diese Maßnahme am schnellsten wirkt. Zwei Stunden sollen den Erzieherinnen wöchentlich zur Verfügung stehen. Man will jährlich 75 Mio. € ab 2019 bereitstellen. Da das Kita-Personal i.d.R. teilzeitbeschäftigt ist, soll ein Stufenmodell angewandt werden. Der Minister rechnet mit einem zusätzlichen Fachkräftebedarf von ca. 1.350 Erziehern. Die VS LV SACHSEN begrüßt die geplanten Vorhaben, die freilich bei weitem nicht ausreichen.