[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

News

Datum:
28.03.2018 – 09:03

Autor:
Claus Püschel

Permalink

Neuregelung der Pflegeausbildung

Die Diskussion zum neuen Pflegeberufegesetz (generalistische Ausbildung nur noch zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau) kommt in Fahrt. Der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn (CDU) wird dieses Projekt aktiv mit unterstützen und umsetzen. Fachlich ist dies unumstritten richtig. Es kann nicht sein, dass in Krankenhäusern der Normalversorgung, ältere Patienten mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen wie bspw. Demenz nicht adäquat versorgt werden können, weil dies nicht Teil der Ausbildung von Krankenschwestern und -pflegern ist. Ebenso nimmt der Anteil der Behandlungspflege in der Altenpflege zu. Beim Geschäftsführer-Fachtag der VS LV SACHSEN am 1. März wurde ausdrücklich auf das Jahr 2030 hingewiesen. Hier werden viele heute 50jährige in die Rente gehen und das bei einer drastischen Zunahme von zu versorgenden Pflegebedürftigen. Die Altenpflege und deren Ausstattung mit Pflegefachkräften sehen wir mit großer Sorge entgegen. Wir sehen es als unabdingbar an, Aufgaben und Strukturen zu diskutieren, damit die Pflege die nächsten 30 Jahre übersteht.

Unsere Mitgliederverbände
Wissenswertes

MITGLIEDERVERBAND: Traditionell läd die VS Ihre Mitglieder regelmäßig zum geselligen Beisammensein ein. Zunehmend gehen diese auch unterschiedlichen Hobbies nach. Man trifft sich z.B. zum Singen, Wandern, Sport, Tanzen, Spielen, kreativen Gestalten, Multimedia- oder Sprachkurs – ja sogar, wo es möglich ist, zum Kochen, Braten und Backen nach alten und neuen Rezepten. D.h. die VS ist eben nicht "altbacken." Die Ausprägung der Interessengruppen ist unterschiedlich entsprechend der regionalen Gegebenheiten und kulturellen Besonderheiten sowie der aktuellen Wünsche und Neigungen unserer Mitgliedschaft. Traditionen werden auch hier bewusst bewahrt und gepflegt – Zukunft wird behutsam aufgebaut.